Presse

Dem Bauhaus verpflichtet

Otto Haesler wäre gestern 125 Jahre alt geworden – seine Frau Erna kam in Wilhelmshorst zur Feierstunde Von Magda Gressmann Wilhelmshorst hat einiges an Prominenz aufzuweisen. Namen wie Peter Huchel, Erich Arendt, Hermann Henselmann – und Otto Haesler. Deutschlands berühmter Bauhaus-Architekt wäre gestern 125 Jahre alt geworden, und die Gemeinde Michendorf hätte ihren prominenten Bewohner fast vergessen. […]

2012-07-31T15:50:15+02:0014. Juni 2005|Presse|0 Kommentare

Bauhausstil fürs „normale“ Volk

Otto Haesler wäre heute 125 Jahre alt geworden WILHELMSHORST „Ich habe das Paradies entdeckt! Erna, wir ziehen um nach Wilhelmshorst!“ Einer der renommierten deutschen Architekten in der ersten Hälfte des 20.Jahrhunderts, Otto Haesler, hatte 1953 seinen Altersruhesitz gefunden und zog von Rathenow in die Waldsiedlung vor den Toren Potsdams. […]

2012-07-31T15:46:00+02:0013. Juni 2005|Presse|0 Kommentare

Denkmal in akuter Gefahr

Deutsche Bahn will Wilhelmshorster Tunnel aufgeben und neu bauen WILHELMSHORST Auf Bürgernachfrage im Michendorfer Bauausschuss, dem Wilhelmshorster Ortsbeirat und der Michendorfer Gemeindevertretung nach dem Sachstand „Fußgängertunnel Bahnhof Wilhelmshorst“ ist nun ein Brief der Unteren Denkmalschutzbehörde vom Juli diesen Jahres aufgetaucht. […]

2012-07-31T15:46:55+02:001. Oktober 2004|Presse|0 Kommentare

Rückendeckung vom Denkmalschutz

Bahn darf Tunnel an Denkmal-Bahnhof in Wilhelmshorst zuschütten und neuen Tunnel bauen / Erhalt wäre „unzumutbar“ Wilhelmshorst ist mit seinem Widerstand gegen den Bau eines neuen Fußgängertunnels am Bahnhof gescheitert. Im Zuge des Streckenausbaus auf Tempo 160 will die Bahn den alten Fußgängertunnel zuschütten und einen neuen Tunnel acht Meter nördlich „einschieben“. […]

2012-07-31T15:47:20+02:0030. September 2004|Presse|0 Kommentare

Die Rettung der Prachtstraße Nach langem Ringen wurde der Irisgrund in Wilhelmshorst eingeweiht

WILHELMSHORST Gut Ding will Weile haben. Zehn Jahre wurde um den Wilhelmshorster Irisgrund gerungen, bevor gestern die Akteure zur Tat schritten, um die wiederhergestellte Straße mit dem obligatorischen Schnitt durchs Band nun auch offiziell einzuweihen. Mit dem, was nach langem, mit Hindernissen gepflasterten Leidensweg heraus gekommen ist, konnten zumindest die bei diesem Festakt Anwesenden gut leben. […]

2012-07-31T15:39:30+02:0017. Juli 2004|Presse|0 Kommentare

Trasse in die Vergangenheit

Beim Bau zur Ortsumgehung Michendorf stießen Archäologen auf Spuren eines Kriegsgefangenenlagers Michendorf – Die ersten Erdbewegungen im Verlauf der neuen B2-Ortsumgehung Michendorf förderten Bodenfunde zutage, deren Alter in die Zeit des 2. Weltkrieges fällt. Die Bauarbeiten machen damit einen unangenehmen Teil der Geschichte sichtbar: Müllreste, die nach Vermutungen des Archäologischen Landesmuseums aus Entsorgungen eines ehemaligen Kriegsgefangenenlagers stammen. […]

2012-07-31T15:44:07+02:0025. Mai 2004|Presse|0 Kommentare

Volkskunst, die überdauert

Im Jahr 2004 fand die Ausstellung zum 50-jährigen Bestehen des Wilhelmshorster Volkskunstzirkels statt 20.04.2004/PNN – Wilhelmshorst – Schützenvereine existieren seit Jahrhunderten über alle Umbrüche hinweg – den Wilhelmshorster Zirkel für bildnerisches Volkskunstschaffen gibt es „erst“ seit 50 Jahren. Mit Überwindung gravierender Hürden hat er allerdings den Grundstein für ein ebenso langes Leben gelegt. Die Gratulanten zur Jubiläumsausstellung wünschten den Mitgliedern samt seiner 86-jährigen Leiterin Irmela Grasnick weiter viel [...]

2022-10-18T16:08:15+02:0020. April 2004|Presse|0 Kommentare
Nach oben