Zweite Ausstellung zur Ortsgeschichte

Am 25. August 2007 fand die Eröffnung der Ausstellung “Gessners Pläne für Wilhelmshorst-Süd seit 1911” mit anschließender “Nacht der Ortsgeschichte” statt.

Weitere Ausstellungstermine waren am 9., 16. und 23. September 2007.
Ort. Albert-Schweitzer-Straße 9-11 (Gemeindezentrum)

Vielen Dank an alle interessierten Besucher.

Auf den Spuren der Vergangenheit – Die Wiederkehr der Geschichte

1. Ortsgründung als Prozess

Wilhelmshorst wurde 1907 nicht „gegründet“ – nicht in dem Sinne, dass in diesem Jahr ein Gründungsakt stattgefunden hätte oder eine Gründungsurkunde ausgestellt worden sei. Vielmehr legte der Kaufmann Wilhelm Mühler aus (Berlin-)Charlottenburg 1907 offiziell bei den Behörden einen Parzellierungsplan vor. Dieser stellte die formale Grundlage dar, nach dem Wilhelmshorst(-Nord) im Wesentlichen bis heute hin besiedelt worden ist. Deshalb galt für die Gründergeneration 1907 zu Recht als „Geburtsjahr“ dieser Kolonie. Weiterlesen →

Auf dem Weg zur Metropole

100 Jahre alt und selbstbewusst: Wilhelmshorster feiern ihren Geburtstag

Michendorf · Wilhelmshorst – Die Sitzungen von gemeindlichen Gremien sind eher selten ein Publikumsmagnet. In Wilhelmshorst sah das am Donnerstagabend ganz anders aus: Zur gemeinsamen Sitzung von Ortsbeirat, Festkommittee und Organisationsstab nahmen hunderte Gäste auf den Stühlen im Festzelt An der Aue Platz. Mit Augenzwinkern verlieh die Ortsspitze der zentralen Feierstunde anlässlich des 100-jährigen Ortsjubiläums diesen offiziellen Rahmen. Weiterlesen →

Das Geburtstagsgeschenk

32 Autoren beschreiben 100 Jahre Glück und Unglück in Wilhelmshorst

Am 20. Juni ist es soweit: Dann liegt das Jubiläumsbuch „100 Jahre Wilhelmshorst 1907 – 2007. Eine Waldsiedlung vor den Toren der Hauptstadt“ für die Öffentlichkeit zum Kauf bereit. Weiterlesen →

100 Jahre Wilhelmshorst

Es ist ein Buch mit Gewicht – in vielerlei Hinsicht. Das Werk zu 100 Jahren Ortsgeschichte bringt zum einen beachtliche 1,6 Kilogramm auf die Waage, was Rainer Paetau von den “Freunden und Förderern der Wilhelmshorster Ortsgeschichte” am Mittwoch dazu verleitete, dem 408-Seiten-Buch gleich noch einen Spitznamen zu verpassen. Er sprach vom “neuen Drei-Pfünder aus Wilhelmshorst”. Weiterlesen →

Zwangsweise in Michendorf. Neue Erkenntnisse über Fremdarbeiter in der Region

Es ist bislang wenig Genaues über Fremdarbeiter bekannt, die während des Zweiten Weltkrieges in der Region Michendorf tätig waren. Entweder wird das Thema eher am Rande gestreift oder tabuisiert. Einige Zeitzeugen wollen in ihren Erinnerungen uns glauben lassen, Fremdarbeiter seien hier gastfreundlich aufgenommen worden. Das Thema changiert zwischen Verdrängung und Legendenbildung. Es ist noch in anderer Hinsicht prekär. Geht es doch auch um die Frage einer Wiedergutmachung und Versöhnung. Der notwendige erste Schritt hierfür ist das historische Aufarbeiten des Geschehens. Weiterlesen →

Das Jubiläumsbuch

100 Jahre Wilhelmshorst 1907-2007 Eine Waldsiedlung vor den Toren der Hauptstadt

Das am 20. Juni 2007 erstmals präsentierte Jubiläumsbuch “100 Jahre Wilhelmshorst 1907-2007 – Eine Waldsiedlung vor den ToreBuchcovern der Hauptstadt” ist eine Sammlung von Beiträgen von 42 Autoren zu unterschiedlichsten Themen, die direkt mit Wilhelmshorst in Bezug stehen.
weitere Informationen

Follow

Get every new post delivered to your Inbox

Join other followers: