Gessner oder KSC?

Auszug aus dem aktuellen Duden: Graf|fi|to – auf Wände, Mauern, Fassaden usw. meist mit Farbspray gesprühte oder gemalte [künstlerisch gestaltete] Parole oder Figur.

Besprühtes Schild am Irissee, Foto: Volker Tanner
Besprühtes Schild am Irissee, Foto: Volker Tanner

“Der Schnee deckt alles zu” heißt eine Sammlung von “Bösen Weihnachtsgeschichten”. Nur leider hat der hoffnungsfrohe Titel nichts mit der Wirklichkeit zu tun, wie man bestens der Informationstafel zur Ortsgeschichte am Irissee entnehmen kann.

Vor einigen Tagen konnte sich wohl ein die Unsterblichkeit Suchender nicht zurückhalten und musste unbedingt sein Revier mit einer ungelenken Buchstabenkombination markieren. Leider bringen viele Mitbürger dafür kein Verständnis auf …

1 Kommentar » Schreibe einen Kommentar

  1. Es gibt vielleicht auch gelenke Schmiererei. Wären die weniger schlimm? Das Attribut “ungelenk” ist eher subjektiv und trifft den Kern des Vorwurfs nicht. Ich finde die “Krickel” nicht ungelenk, aber öffentlichen Raum privat für kalligrapische Studien zu nutzen ist ein Delikt. Übrigens lese ich nicht nur KSC, sondern auch Karl – und dies als Versuch, mit mehrdeutigen und von Runen inspirierten Buchstaben seine Markierung im öffentlichen Raum abzusetzen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Follow

Get every new post delivered to your Inbox

Join other followers: