Die unbekannten Seiten den Glasmalers

Die unbekannte Seite des mehrfach ausgezeichneten Glasmalers und Grafikers Adolph Eckhardt werden in einer Ausstellung in Wilhelmshorst beleuchtet. Der Künstler, der im Ort lebte, wäre dieses Jahr 150 Jahre alt geworden.

Seine Wandmalereien und Verglasungen fanden im ganzen Land Verbreitung, künstlerische Spuren hinterließ er etwa im Ratskeller in Berlin, in vielen Kirchen und im Hamburger Rathaus: Adolph Eckhardt (1868-1942) wäre dieses Jahr 150 Jahre alt geworden.

Den vollständigen Artikel von Jens Steglich aus der „Märkischen Allgemeinen“ finden Sie hier

Adolph Eckhardt - Gruppenbild

Adolph Eckhardt, 2. v.l. – 1920er Jahre in Wilhelmshorst

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


Follow

Get every new post delivered to your Inbox

Join other followers: