KREUZ oder HAKENKREUZ

Zum 100. Geburtstag von  OTTO DUDZUS  (1912  2000) – Bonhoeffer-Schüler und Hilfspfarrer der Bekennenden Kirche in Wilhelmshorst und Langerwisch vor 1945

Am 4. Februar 2012 wäre Pfarrer Otto Dudzus 100 Jahre alt geworden. Aus diesem Anlass findet ein Gedenkgottesdienst in der Wilhelmshorster Kirche am 12. Februar um 11 Uhr statt. Anschließend wird eine kleine Ausstellung zum Wirken Dudzus in den Evangelischen Kirchengemeinden Wilhelmshorst und Langerwisch von 1938 bis 1942 eröffnet. Diese Exponate sind auch an den folgenden zwei Sonntagen, am 19. und 26. Februar, jeweils von 14 bis 17 Uhr in der Wilhelmshorster Kirche öffentlich zugänglich.

Dudzus studierte seit 1933 Theologie bei Dietrich Bonhoeffer in Berlin und gehörte seitdem der „Bekennenden Kirche“ an. Diese wehrte sich gegen die nationalsozialistische Instrumentalisierung und „Gleichschaltung“. Seit 1938 war Dudzus inoffiziell als Hilfspfarrer der „Bekennenden Kirche“ in den hiesigen Gemeinden tätig und widersetzte sich Anordnungen des Evangelischen Konsistoriums, das von NS-orientierten „Deutschen Christen“ beherrscht wurde. Dudzus hielt seinem Lehrer Bonhoeffer über dessen Hinrichtung im April 1945 im KZ Flossenbürg hinaus die Treue. Von 1954 bis zu seiner Pensionierung 1980 war er Pfarrer in Köln-Lindenthal und pflegte Kontakte über die Jahrzehnte hinweg zu den hiesigen Kirchengemeinden.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


Follow

Get every new post delivered to your Inbox

Join other followers: