Vortrag und Ausstellung: Edlef Köppen – Schriftsteller und Rundfunkpionier

Die „Freunde und Förderer der Wilhelmshorster Ortsgeschichte“ und der Kulturbund in der Gemeinde Michendorf veranstalten gemeinsam eine Ausstellung zu Leben und Werk von Edlef Köppen (1893-1939) am 24. Oktober im Gemeindezentrum Wilhelmshorst.

Die Ausstellung wird organisiert von Dr. Wilhelm Ziehr, der auch einen Vortrag zur Einführung halten wird. Ziehr ist Autor der Kurzbiografie Köppens im Jubiläumsbuch „100 Jahre Wilhelmshorst 1907–2007“ und hat sich seitdem vertiefend mit dem Schriftsteller befasst, dessen Haus am Friedensplatz noch im „Originalzustand“ zu sehen.

In der Ausstellung werden Fotos und Dokumente zum Leben und zur Lebensleistung des Schriftstellers und Rundfunkpioniers Köppen gezeigt. Sie stammen aus der Stadt- und Kreisbibliothek „Edlef Köppen“ in Genthin. Ergänzt werden die Schautafeln durch eine Ausstellung von Autographen und Erstausgaben der Schriftsteller aus Privatbesitz, die Köppen persönlich kannte bzw. in der Funk-Stunde AG des Berliner Rundfunks besprochen hatte. Darunter befinden sich bedeutende Vertreter der deutschen Literatur des 20. Jahrhunderts wie Gottfried Benn, Oskar Loerke, Alfred Döblin, Thomas und Heinrich Mann, Ernst Jünger, Hermann Hesse, Stefan Zweig, Erich Kästner, Ernst Toller, Else Lasker-Schüler und Gerhart Hauptmann.

Zum ersten Male werden auch Ausschnitte aus der Zeitschrift „Der Deutsche Rundfunk“ der zwanziger Jahre gezeigt, die sich mit Köppens Sendungen auseinander setzten. Auch neue Tondokumente mit der Originalstimme Köppens werden in Ausschnitten erstmals vorgestellt.

Termine:
Eröffnung Samstag, 24. Oktober 2009, 16 Uhr –
Sonntag, 25. Oktober, 16–18 Uhr (nur Ausstellung)

Ort: Gemeindezentrum Wilhelmshorst, Dr.-Albert-Schweitzer-Str. 9-11

Kommentare sind geschlossen.

Follow

Get every new post delivered to your Inbox

Join other followers: