Auf den Spuren des Architekten Otto Haesler

Exkursion  nach  Celle – Besuch  der  Otto-Haesler-Stiftung am Samstag, dem 31. März 2012, ganztägig

 Aus Anlass des 50. Todestages des Architekten Professor Otto Haesler planen wir eine Fahrt nach Celle, einem wichtigen Lebens- und Arbeitsort Haeslers. Dort wollen wir die Otto-Haesler-Stiftung, Haeslers dortigen Nachlass sowie einige seiner Schlüssel-Bauten besichtigen. Ein Vertreter der Haesler-Stiftung wird ein kleines Besuchsprogramm für uns erstellen.

Wir treffen uns um 8:30 Uhr am Gemeindezentrum (Dr.-Albert-Schweitzer-Str. 9-11) zur Fahrt nach Celle in privaten Fahrzeugen. Die Rückfahrt ist für 18 Uhr aus Celle vorgesehen; die Fahrtzeit beträgt rund 2,5 Stunden. Zwischendurch können wir in der schönen Altstadt von Celle einen kleinen Imbiss einnehmen.

Eine Beteiligung an den Kosten von etwa 15-20 Euro pro Person ist ebenso erforderlich wie eine verbindliche Anmeldung unter W.I.Linke@t-online.de oder Telefon 033205-62667.

Da die Teilnehmerzahl begrenzt ist, erfolgt die Bestätigung in der Reihenfolge der Anmeldungen.

Haesler (1880‑1962), ein renommierter Architekt des Neuen Bauens, lebte von 1953 bis zu seinem Tode in Wilhelmshorst; sein Grab befindet sich auf dem hiesigen Friedhof. Genaueres zu Haeslers Biografie und seinem Werk ist unserem Jubiläumsbuch „100 Jahre Wilhelmshorst …“ zu entnehmen (S. 290‑296). Wir freuen uns auf ein interessantes Besuchsprogramm in Celle auf den Spuren Otto Haeslers.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


Follow

Get every new post delivered to your Inbox

Join other followers: