13. Potsdamer Geschichtsbörse

Liebe Freundinnen bzw. Freunde der Geschichte Brandenburgs,

am Sonntag, 19. Februar 2017, von 10 bis 16 Uhr, findet im Haus der Brandenburgisch-Preußischen Geschichte (HBPG) zum 13. Mal die Potsdamer Geschichtsbörse statt. Sie steht diesmal unter der Überschrift „Reformation – M(m)acht – Geschichte“.

Das Thema der Potsdamer Geschichtsbörse bezieht sich vor allem auf die Vorträge. Die Präsentation der Vereine muss sich nicht danach richten. Es wäre aber gut, diese Chance zu nutzen, um gemeinsam mit bei Ihnen tätigen Einrichtungen für die Tourismuswerbung aufzutreten und (falls vorhanden bzw. geplant) Aktivitäten zum Reformationsjahr 2017 vorzustellen.

Die Präsentation der Geschichtsvereine und Verlage erfolgt, wie im letzten Jahr, in der historischen Gewölbehalle des HBPG.

Die Vorträge sind wieder im Konferenzraum des HBPG zu hören. Dort erfolgt auch um 10 Uhr die offizielle Eröffnung der Geschichtsbörse.

Sollten Sie an der Geschichtsbörse teilnehmen wollen, so teilen Sie das bitte per E-Mail unter info@geschichtsmanufaktur-potsdam.de  mit. Für Nachfragen stehe ich Ihnen unter den folgenden Rufnummern zur Verfügung: 033200-83769 bzw. 0160-147 66 00. Beachten Sie bitte auch die folgende Internetseite und die darauf fortlaufend aktualisierten Informationen: www.geschichtsmanufaktur-potsdam.info.  Den jeweils aktuellen Stand der Anmeldungen können Sie über die Internetadresse http://geschichtsmanufaktur-potsdam.info/assets/Anmeldung_Boerse_2017.htm einsehen.

Mit freundlichen Grüßen
Dr. Volker Punzel

– Projektleiter Potsdamer Geschichtsbörse –

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


Follow

Get every new post delivered to your Inbox

Join other followers: